Prana = Energie/Leben, - Ayama = kontrollieren

Pranayama bezeichnet die Zusammenführung von Körper und Geist durch Atemübungen. Angewendet werden dabei verschiedene Techniken, die den Atem ausdehnen und ihn rhythmisieren, sowie bewusst regulieren und vertiefen. Konzentriert ausgeführte Atemtechniken können die Prozesse des Bewusstsein beeinflussen und führen zu einer Steigerung der Vitalität.


Pranayama ist fixer Bestandteil meiner Yoga-Kurse, kann aber auch unabhängig von den Körperhaltungen praktiziert werden. Für Interessierte biete ich gerne Einführung und Vertiefung an.



Jeder Atemzug bedeutet Leben. The trick is to keep breathing.